Kleine Briefmarkenecke

 

 

Folgende Postwertzeichen waren am 1. Januar 1951 gültig:




Samstag, 1951-02-03



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Greifswald nach Frankfurt am Main.



Mittwoch, 1951-03-28



Portorichtig frankierte Inlandspostkarte im Fernverkehr ab Binz nach Schwerin.



Donnerstag, 1951-06-28



Um zwei Pfennig überfrankierte Inlandsdrucksache bis 20 g ab Malchin nach Teterow.



Donnerstag, 1951-08-09



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Rostock nach Halle an der Saale.



Montag, 1951-08-20



Portorichtig frankierter Brief nach dem Ausland bis 20 g ab Teterow nach Kitzbühel in Österreich.



Mittwoch, 1951-09-12



Portorichtig frankierter Brief bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben in die Bundesrepublik Deutschland ab Saal nach Nortorf.



Donnerstag, 1951-09-27



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Schwerin nach Bitterfeld.  Die mit dem Vermerk "Geschäftspost" oder "Behördenpost" gekennzeichneten Sendungen von oder an Behörden, Parteien, Massenorganisationen und für die Volkswirtschaft arbeitenden Betriebe wurden durch die Post bevorzugt befördert.



Dienstag, 1951-12-25



Um vier Pfennig überfrankierter Brief bis 20 g mit Zusatzleistung Eilzustellung im Ortszustellbereich in den amerikanischen Sektor Berlins ab Schwerin nach Lichterfelde.



Samstag, 1951-12-29



Portorichtig frankierte Postkarte nach dem Ausland ab Greifswald nach Stockholm in Schweden.