Montag - 1923-01-15 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN


Die Postgebühren wurden zum 15. Januar 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 12):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 15 Mark auf 25 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 25 Mark auf 50 Mark

Einschreibegebühr

von 20 Mark auf 40 Mark



Donnerstag - 1923-03-01 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN


Die Postgebühren wurden zum 1. März 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 13):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 25 Mark auf 40 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 50 Mark auf 100 Mark

Einschreibegebühr

von 40 Mark auf 80 Mark



März 1923 - Ergänzungswerte Freimarkenserie, Werte zu 40, 100, 200 und 500 Mark




April 1923 - Ergänzungswerte Freimarkenserie, Werte zu 20, 100, 300, 400 und 500 Mark




Mai 1923 - Ergänzungswerte Freimarkenserie, Werte zu 5, 10, 25, 50 und 100 Mark




Juni 1923 - Ergänzungswerte Freimarkenserie, Werte zu 30 und 200 Mark




Freitag, 1923-06-15



Portorichtig frankierte Inlandspostkarte im Fernverkehr ab Torgelow nach Wattenscheid.



Sonntag - 1923-07-01 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN


Die Postgebühren wurden zum 1. Juli 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 14):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 40 Mark auf 120 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 100 Mark auf 300 Mark

Einschreibegebühr

von 80 Mark auf 300 Mark



Mittwoch - 1923-08-01 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN


Die Postgebühren wurden zum 1. August 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 15):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 120 Mark auf 400 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 300 Mark auf 1.000 Mark

Einschreibegebühr

von 300 Mark auf 1.000 Mark



 

Freitag - 1923-08-24 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN

 


Die Postgebühren wurden zum 24. August 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 16):

 


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 400 Mark auf 8.000 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 1.000 Mark auf 20.000 Mark

Einschreibegebühr

von 1.000 Mark auf 20.000 Mark



Dienstag- 1923-08-28



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Stettin nach Berlin.



Samstag - 1923-09-01 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN         


Die Postgebühren wurden zum 1. September 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 17):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 8.000 Mark auf 30.000 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 20.000 Mark auf 75.000 Mark

Einschreibegebühr

von 20.000 Mark auf 75.000 Mark



September 1923 - Ergänzungswerte Freimarkenserie, Werte zu 5.000, 50.000 und 75.000 Mark


 


Donnerstag - 1923-09-20 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN         


Die Postgebühren wurden zum 20. September 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 18):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 30.000 Mark auf 100.000 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 75.000 Mark auf 250.000 Mark

Einschreibegebühr

von 75.000 Mark auf 250.000 Mark



Montag - 1923-10-01 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN


Die Postgebühren wurden zum 1. Oktober 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 19):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 100.000 Mark auf 800.000 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 250.000 Mark auf 2.000.000 Mark

Einschreibegebühr

von 250.000 Mark auf 2.000.000 Mark



Mittwoch - 1923-10-10 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN

Die Postgebühren wurden zum 10. Oktober 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 20):

Inlandspostkarte im Fernverkehr

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 800.000 Mark auf 2.000.000 Mark

von 2.000.000 Mark auf 5.000.000 Mark

Einschreibegebühr

von 2.000.000 Mark auf 5.000.000 Mark



Samstag - 1923-10-20 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN

Die Postgebühren wurden zum 20. Oktober 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 21):

Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 2.000.000 Mark auf 4.000.000 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 5.000.000 Mark auf 10.000.000 Mark

Einschreibegebühr

von 5.000.000 Mark auf 10.000.000 Mark



Donnerstag - 1923-11-01 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN        

Die Postgebühren wurden zum 1. November 1923 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 22):

Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 4.000.000 Mark auf 40.000.000 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 10.000.000 Mark auf 100.000.000 Mark

Einschreibegebühr

von 10.000.000 Mark auf 50.000.000 Mark










 

 

264633