Folgende Postwertzeichen waren am 1. Januar 1922 gültig:




Sonntag - 1922-01-01 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN


Die Postgebühren wurden zum 1. Januar 1922 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 7):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 40 Pfennig auf 125 Pfennig

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 60 Pfennig auf 200 Pfennig

Einschreibegebühr

von 100 Pfennig auf 200 Pfennig



März 1922 - Ergänzungswerte Freimarkenserie Germania zu 75 und 125 Pfennig auf Papier mit Wasserzeichen Waffeln




Montag, 1922-02-27



Portorichtig frankierter Brief nach dem Ausland bis 20 g ab Stralsund nach Haarlem in den Niederlanden.



Freitag, 1922-05-26



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Torgelow nach Berlin.



Juni 1922 - Ergänzungswerte Freimarkenserie zu 5 und 10 Mark


 


Donnerstag - 1922-06-29



Portorichtig frankierte Paketkarte für ein Wertpaket im Wert von 500 Mark im Inland ab Kölpinsee nach Gera. Die Beförderungsgebühr für ein Paket bis 5 kg bei einer Entfernung über 75 km betrug 9,00 Mark, hinzu kam die Einschreibegebühr in Höhe von 2,00 Mark und die Versicherungsgebühr in Höhe von 3,00 Mark.



Samstag - 1922-07-01 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN


Die Postgebühren wurden zum 1. Juli 1922 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 8):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 125 Pfennig auf 150 Pfennig

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 200 Pfennig auf 300 Pfennig

Einschreibegebühr

blieb bei 200 Pfennig



Dienstag, 1922-07-04



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Eilzustellung im Ortszustellbezirk ab Stettin nach Lübeck. Die Gebühr für die Eilzustellung wurde vom Absender im voraus bezahlt.



Sonntag, 1922-08-12



Portorichtig frankierte Inlandspostkarte im Fernverkehr ab Zinnowitz nach Hohenlimburg.



Sonntag - 1922-10-01 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN


Die Postgebühren wurden zum 1. Oktober 1922 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 9):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 150 Pfennig auf 3 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 300 Pfennig auf 6 Mark

Einschreibegebühr

von 200 Pfennig auf 4 Mark



Oktober 1922 - Ergänzungswerte Freimarkenserie zu 5, 20, 30, 50 und 100 Mark


 


November 1922 - Ergänzungswerte Freimarkenserie, Werte zu 8, 200 und 300 Mark


 


Mittwoch - 1922-11-15 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN


Die Postgebühren wurden zum 15. November 1922 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 10):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 3 Mark auf 6 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 6 Mark auf 12 Mark

Einschreibegebühr

von 4 Mark auf 8 Mark



Dezember 1922 - Ergänzungswerte Freimarkenserie, Werte zu 10, 12, 400 und 500 Mark


 


Freitag - 1922-12-15 - ERHÖHUNG DER POSTGEBÜHREN


Die Postgebühren wurden zum 15. Dezember 1922 beispielhaft wie folgt erhöht (Portoperiode 11):


Inlandspostkarte im Fernverkehr

von 6 Mark auf 15 Mark

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g

von 12 Mark auf 25 Mark

Einschreibegebühr

von 8 Mark auf 20 Mark




























 


 

264626