Folgende Postwertzeichen waren am 1. Januar 1950 gültig:




Mittwoch, 1950-03-01 - Die folgenden Postwertzeichen verloren ihre Gültigkeit:




Sonntag, 1950-03-05 - Sonderpostwertzeichen Leipziger Frühjahrsmesse 1950


Auflage: 1.000.000 Sätze in Bögen zu 5 x 5 Marken



Montag, 1950-05-01 - Sonderpostwertzeichen 1. Mai. 60 Jahre Tag der Arbeit



Auflage: 1.000.000 Sätze in Bögen zu 5 x 10 Marken



Sonntag, 1950-05-14



Portorichtig frankierte Inlandspostkarte im Fernverkehr ab Greifswald nach Elsterberg.



Samstag, 1950-07-15



Portorichtig frankierte Inlandsposkarte im Fernverkehr ab Binz nach Stralsund.



Freitag, 1950-07-21



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Schwerin nach Friedland.



Samstag, 1950-07-22



Portorichtig frankierte Inlandsdrucksache bis 20 g ab Gadebusch nach Berlin.



Samstag, 1950-07-22



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Neubrandenburg nach Tangermünde.



Dienstag, 1950-08-01



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Rostock nach Leipzig.  Die mit dem Vermerk "Geschäftspost" oder "Behördenpost" gekennzeichneten Sendungen von oder an Behörden, Parteien, Massenorganisationen und für die Volkswirtschaft arbeitenden Beriebe wurden durch die Post bevorzugt befördert.



Montag, 1950-08-14



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Binz nach Oelsnitz.



Montag, 1950-10-09



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Schwerin nach Leipzig.



Dienstag, 1950-10-24



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Schwerin nach Leipzig.



Donnerstag, 1950-10-26



Portorichtig frankierter Brief in die Bundesrepublik Deutschland bis 20 g ab Bad Doberan nach Ravensburg.



Montag, 1950-10-30



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Lübtheen nach Leipzig. Die mit dem Vermerk "Geschäftspost" oder "Behördenpost" gekennzeichneten Sendungen von oder an Behörden, Parteien, Massenorganisationen und für die Volkswirtschaft arbeitenden Beriebe wurden durch die Post bevorzugt befördert.



Montag, 1950-11-13



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Ludwigslust nach Potsdam.



Donnerstag, 1950-12-07



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben ab der Poststelle II Kummer nach Kiel. Das Postwertzeichen wurde vorschriftmäßig auf dem Leitpostamt Ludwigslust entwertet.








 

 

 

264679