Kleine Briefmarkenecke

 

 

Folgende Postwertzeichen waren am 1. Januar 1948 gültig:




Freitag, 1948-01-02



Portorichtig frankierte Inlandspostkarte im Fernverkehr ab Pasewalk nach Leipzig.



Samstag, 1948-01-03



Portorichtig frankierter Brief im Ortsverkehr bis 20 g ab Malchin.



Dienstag, 1948-01-06



Um zwanzig Pfennig überfrankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Nachnahme innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Dömitz nach Miltitz.



Mittwoch, 1948-01-07



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Teterow nach Malchin.



Donnerstag, 1948-01-15



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Röbel nach Neumünster.



Freitag, 1948-01-16



Portorichtig frankierte Inlandsdrucksache bis 20 g ab Greifswald nach Rochlitz.



Samstag, 1948-01-17



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben ab Bergholz nach Berlin.



Mittwoch, 1948-01-21



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Röbel nach Hannover.



Sonntag, 1948-02-01 - 2. Freimarkenserie für die Amerikanische, Britische und Sowjetische Besatzungszone - Ergänzungswerte




Freitag, 1948-02-06



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Ortsverkehr über 20 bis 250 g ab Schwerin.



Dienstag, 1948-02-10



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr über 20 bis 250 g ab Schwerin nach Goldberg.



Mittwoch, 1948-02-11



Portorichtig frankierter Brief nach dem Ausland bis 20 g ab Torgelow nach Genf in der Schweiz.



Freitag, 1948-02-13



Um einen Pfennig überfrankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben ab Torgelow nach Warnemünde.



Freitag, 1948-02-20



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Bergen nach Berlin.



Montag, 1948-02-23



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben ab Bützow nach Dresden.



Montag, 1948-03-01



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Schwerin nach Wildberg.

 


Dienstag, 1948-03-02 - Sonderpostwertzeichen "Leipziger Frühjahrsmesse 1948"




Sonntag, 1948-03-07



Portorichtig frankierte Inlandsdrucksache bis 20 g ab Schwerin nach Schwerin.



Dienstag, 1948-03-30



Um einen Pfennig überfrankierter Brief nach dem Ausland bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben ab Stralsund nach Zürich in der Schweiz.



Dienstag, 1948-04-13



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Gadebusch nach Rabensteinfeld.



Samstag, 1948-04-17



Portorichtig frankierte Inlandspostkarte im Fernverkehr ab Stralsund nach Oldenburg.



Dienstag, 1948-05-04



Portorichtig frankierte Postkarte im Ortsverkehr ab Malchin.



Dienstag, 1948-05-04



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr über 20 bis 250 g mit Zusatzleistung Einschreiben ab Torgelow nach Zittau.



 

 

Freitag, 1948-05-14



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Stralsund nach Bergen auf Rügen.



Donnerstag, 1948-05-20



Portorichtig frankierte Drucksache bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Jatznick nach Neubrandenburg.



Samstag, 1948-05-22 - Sonderpostwertzeichen zur Exportmesse Hannover




Montag, 1948-05-24



Portorichtig frankierte Drucksache bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Jatznick nach Neubrandenburg.



Donnerstag, 1948-05-27



Portorichtig frankierte Drucksache bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Waren an der Müritz nach Neubrandenburg.



Montag, 1948-06-21



Portorichtig frankierte Drucksache im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Waren an der Müritz nach Neubrandenburg.



Donnerstag - 1948-06-24 - EINFÜHRUNG DER DEUTSCHEN MARK DER DEUTSCHEN NOTENBANK ALS ALLEINIGES ZAHLUNGSMITTEL IN DER SOWJETISCHEN BESATZUNGSZONE


- Postwertzeichen der Kontrollratsausgaben in Reichsmark durften von den Postämtern nicht mehr verkauft werden.

- Bisher verkaufte Postwertzeichen der Kontrollratsausgaben in Reichsmark waren bis zum 31. Juli 1948 zu einem Zehntel ihres Nennwertes frankaturgültig.

- Die Pfennigwerte der II. Kontrollratsausgabe waren als Übergangslösung von den Postämtern mit Aufdrucken eines Bezirksstempel zu versehen und gegen neue Währung zu verkaufen.





Donnerstag, 1948-06-24



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g in dem amerikanischen Sektor Berlins ab Waren an der Müritz nach Friedenau.



Dienstag, 1948-06-29



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr über 20 bis 250 g innerhalb der OPD Schwerin ab Anklam nach Stralsund.



Dienstag, 1948-06-29



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Torgelow nach Berlin.



Dienstag, 1948-06-29



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20g ab Torgelow nach Karlstadt.



Dienstag, 1948-06-29



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Warnemünde nach Dresden.



 

Donnerstag, 1948-07-01



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Barth nach Berlin.



Donnerstag, 1948-07-01



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Bützow nach Güstrow.



Donnerstag, 1948-07-01



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Stralsund nach Berlin.



Donnerstag, 1948-07-01



Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Torgelow nach Prenzlau. Mangels vorrätiger Postwertzeichen wurde das vereinnahmte Porto handschriftlich mit dem Vermerk "Geb. bez" und der Unterschrift des Postmitarbeiters dokumentiert (Barfrankatur).



Donnerstag, 1948-07-01



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Ueckermünde nach Magdeburg.



Freitag, 1948-07-02



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Barth nach Leipzig.



Freitag, 1948-07-02



Portorichtig frankierte Inlandspostkarte im Fernverkehr ab Bützow nach Magdeburg.



Freitag, 1948-07-02



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Gnoien nach Malchin.


 

Freitag, 1948-07-02



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben ab Ludwigslust nach Schwerin.



Freitag, 1948-07-02




Samstag, 1948-07-03 - Freimarkenserie II. Kontrollratsausgabe mit Aufdruck "Sowjetische Besatzungs Zone"




Samstag, 1948-07-03



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Waren an der Müritz nach Schwerin.



Montag, 1948-07-05



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Schwerin nach Celle.



Montag, 1948-07-05



Portorichtig frankierte Inlandspostkarte im Fernverkehr ab Warnemünde nach Dresden.



Montag, 1948-07-05



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr über 20 bis 250 g ab Wismar nach Bad Godesberg.



Mittwoch, 1948-07-07



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Friedland nach Schwerin.



Mittwoch, 1948-07-07




Donnerstag, 1948-07-08



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Schwerin nach Hamburg.



Donnerstag, 1948-07-08



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben ab Sternberg nach Wismar.



Donnerstag, 1948-07-08



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Wismar nach Lunzenau.



Freitag, 1948-07-09



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr über 20 bis 250 g ab Anklam nach Stralsund.



Freitag, 1948-07-09



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Greifswald nach Dresden.



Freitag, 1948-07-09



Portorichtig frankierter Brief nach dem Ausland bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben ab dem Ostseebad Kühlungsborn nach St. Gallen in der Schweiz.

 



Samstag, 1948-07-10



Portorichtig frankierte Inlandspostkarte im Fernverkehr ab Zinnowitz nach Seeligstadt.



Sonntag, 1948-07-11 - Die folgenden Postwertzeichen verloren ihre Güligkeit:




Montag, 1948-07-12




Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Torgelow nach Berlin. Mangels vorrätiger Postwertzeichen wurde das vereinnahmte Porto mit dem Stempel "Gebühr bezahlt" in schwarzer Farbe und der Unterschrift des Postmitarbeiters dokumentiert (Barfrankatur).



Donnerstag, 1948-07-15



Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Torgelow nach Langensalza. Mangels vorrätiger Postwertzeichen wurde das vereinnahmte Porto mit dem Stempel "Gebühr bezahlt" in schwarzer Farbe und der Unterschrift des Postmitarbeiters dokumentiert (Barfrankatur).



Samstag, 1948-07-17



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g in die Britische Besatzungszone ab Grevesmühlen nach Hamburg.



Donnerstag, 1948-07-22



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Schwerin nach Ludwigslust.



Samstag, 1948-07-31 - Die folgenden Postwertzeichen verloren mit Ablauf des 31. Juli 1948 ihre Gültigkeit




Dienstag, 1948-08-03



Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Torgelow nach Hainsberg. Mangels vorrätiger Postwertzeichen wurde das vereinnahmte Porto mit dem Stempel "Gebühr bezahlt" in violetter Farbe und der Unterschrift des Postmitarbeiters dokumentiert (Barfrankatur).



Mittwoch, 1948-08-04



Portorichtig frankierter Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g ab Malchin nach Waren.



Samstag, 1948-08-07



Portorichtig frankierte Drucksache bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Friedland nach Neubrandenburg.



Samstag, 1948-08-07



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Waren an der Müritz nach Güstrow.



Montag, 1948-08-09



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Greifswald nach Dresden.



Dienstag, 1948-08-10



Portorichtig frankierte Postkarte im Fernverkehr innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Grabow nach Leipzig.



Freitag, 1948-08-13



Portorichtig frankierte Postkarte im Fernverkehr in die Britische Besatzungszone ab Binz nach Berne.



Samstag, 1948-08-14



Portorichtig frankierter Brief im Ortsverkehr bis 20 g ab Malchin.



Samstag, 1948-08-14



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr über 20 bis 250 g innerhalb der OPD Schwerin ab Waren an der Müritz nach Güstrow.



Dienstag, 1948-08-17



Gebührenrichtig frankierter Stammabschnitt einer Paketkarte für ein Paket bis 14 kg in der dritten Entfernungszone (über 150 km bis 375 km) innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Kritzkow nach Freital. 



Freitag, 1948-08-27



Postkarte im Fernverkehr innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Wittenburg nach Neugersdorf. Da das verwendete Postwertzeichen zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gültig war, wurde ein Nachporto in Höhe des anderthalbfachen Betrages des fehlenden Portos (0,12 Deutsche Mark + 50% = 0,18 Deutsche Mark) erhoben und auf der Vorderseite der Postkarte vermerkt und der Stempel "Nachgebühr" in roter Farbe abgeschlagen.



Samstag, 1948-08-28



Portorichtig frankierte Drucksache bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Wesenberg nach Neubrandenburg.



Montag, 1948-08-30



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Schwerin nach Torgelow.



Mittwoch, 1948-09-01



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Neubrandenburg nach Güstrow.



Donnerstag, 1948-09-02



Gebührenrichtig frankierter Stammabschnitt einer Paketkarte für ein Paket bis 15 kg in der dritten Entfernungszone (über 150 km bis 375 km) innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Reinberg nach Dallgow-Döberitz.



Freitag, 1948-09-03



Portorichtig frankierter Brief mit Geschäftspapieren bis 100 g innerhalb der OPD Schwerin ab Schwerin nach Grevesmühlen.



Freitag, 1948-09-03



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Stralsund nach Halle an der Saale.



Samstag, 1948-09-04



Portorichtig frankierte Postkarte im Fernverkehr in den amerikanischen Sektor Berlins ab Wismar nach Schöneberg.



Dienstag, 1948-09-07




Freitag, 1948-09-10



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab dem Seebad Heringsdorf nach Fürstenwalde.



Freitag, 1948-09-10



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Stavenhagen nach Schwerin.



Mittwoch, 1948-09-15



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g in die Amerikanische Besatzungszone ab Schwerin nach Grofshelfendorf.



Donnerstag, 1948-09-16



Portorichtig frankierte Postkarte im Fernverkehr innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Binz nach Schleife.



Donnerstag, 1948-09-16



Gebührenrichtig frankierter Stammabschnitt einer Nachnahmepaketkarte für ein Paket bis 12 kg in der dritten dritten Entfernungszone (über 150 km bis 375 km) innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Warnemünde nach Großenhain. Neben der Gebühr für das Paket in Höhe von 4,00 Reichsmark war eine Vorzeigegebühr in Höhe von 0,40 Reichsmark zu entrichten.



Freitag, 1948-09-17



Portorichtig frankierte Drucksache bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Uhlenkrug nach Neubrandenburg.



Montag, 1948-09-20



Portorichtig frankierter Brief in Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Torgelow nach Neubrandenburg.



Donnerstag, 1948-09-23



Um zwei Pfennig überfrankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben in die Amerikanische Besatzungszone ab Franzburg nach Stuttgart.



Freitag, 1948-09-24



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Sassnitz nach Schwerin.



Oktober 1948 - Freimarkenserie Persönlichkeiten aus Politik, Kunst und Wissenschaft




Donnerstag, 1948-10-14



Um zwei Pfennig überfrankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g in die Amerikanische Besatzungszone ab Schwerin nach Grofshelfendorf.



Samstag, 1948-10-23



Gebührenrichtig frankiertes Nachnahmepaketkarten-Formblatt, verwendet als Paketkarte für ein Paket bis 12 kg in der dritten Entfernungszone (über 150 km bis 375 km) innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Göllin nach Großenhain.



Montag, 1948-10-25



Portorichtig frankierte Drucksache bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Woldegk nach Neubrandenburg.



Montag, 1948-11-01



Portorichtig frankierte Drucksache bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Woldegk nach Neubrandenburg.



Dienstag, 1948-11-02



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Ueckermünde nach Schwerin.



Dienstag, 1948-11-02



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Warnemünde nach Dresden.



Mittwoch, 1948-11-03



Portorichtig frankierte Drucksache bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Friedland nach Neubrandenburg.



Mittwoch, 1948-11-03



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g in die Britische Besatzungszone ab Röbel nach Neumünster.



Donnerstag, 1948-11-04



Portorichtig frankierte Drucksache bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Feldberg nach Neubrandenburg.



Freitag, 1948-11-05



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Rostock nach Güstrow.



Montag, 1948-11-08



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Mirow nach Leipzig.



Montag, 1948-11-08



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr über 20 bis 250 g in die Amerikanische Besatzungszone ab Schwerin nach Hohendilching.



Dienstag, 1948-11-09



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g in den sowjetischen Sektor Berlins ab der Poststelle I Nielitz nach Mitte. Das Postwertzeichen wurde auf dem Leitpostamt Grimmen entwertet. Bei dem Stempelgerät der Poststelle I Nielitz handelt es sich um einen Ortsnotstempel.



Mittwoch, 1948-11-10



Portorichtig frankierter Brief mit Geschäftspapieren bis 100 g innerhalb der OPD Schwerin ab Schwerin nach Boizenburg.



Donnerstag, 1948-11-11



Portorichtig frankierter Brief nach dem Ausland bis 20 g ab Dargen nach Genf in der Schweiz.



Donnerstag, 1948-12-02



Portorichtig frankierte Postkarte nach dem Ausland ab Lübz nach Sao Paulo in Brasilien.



Freitag, 1948-12-03



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Kröpelin nach Rostock.



Freitag, 1948-12-03



Portorichtig frankierte Postkarte im Fernverkehr innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Schwerin nach Potsdam.



Dienstag, 1948-12-07



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Anklam nach Chemnitz.



Mittwoch, 1948-12-08



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Neustadt-Glewe nach Schwerin.


Donnerstag, 1948-12-09



Um acht Pfennig unterfrankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Stralsund nach Rostock. Es wurde ein Nachporto in Höhe des anderthalbfachen Betrages des fehlenden Portos (0,08 Deutsche Mark + 50% = 0,12 Deutsche Mark) erhoben und auf der Vorderseite der Postkarte vermerkt und der Stempel "Nachgebühr" in roter Farbe abgeschlagen.



Dienstag, 1948-12-14



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g in die Britische Besatzungszone ab Schlagsdorf nach Basbeck.



Mittwoch, 1948-12-15



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g in den amerikanischen Sektor Berlins ab Malchow nach Steglitz.



Mittwoch, 1948-12-15



Portorichtig frankierte Postkarte im Fernverkehr innerhalb der OPD Schwerin ab Parchin nach Lübz.



Mittwoch, 1948-12-15



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Rostock nach Waren.



Samstag, 1948-12-18



Portorichtig frankierte Postkarte im Fernverkehr in die Amerikanische Besatzungszone ab Wesenberg nach Neukirchen.



Dienstag, 1948-12-21



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben innerhalb der OPD Schwerin ab Rostock nach Güstrow.



Dienstag, 1948-12-21



Gebührenrichtig frankierter Stammabschnitt einer Paketkarte für ein Paket bis 15 kg in der dritten Entfernungszone (über 150 km bis 375 km) innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Zirkow nach Schönefeld.

Der Stempelabschlag "Geprüft / P 3" zeigt an, dass im Bestimmungspostamt die korrekte Berechnung der Gebühr geprüft wurde.



Donnerstag, 1948-12-23



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Rostock nach Leipzig.



Donnerstag, 1948-12-23



Um vier Pfennig überfrankierte Postkarte im Fernverkehr in die Britische Besatzungszone ab Zingst nach Dortmund.



Dienstag, 1948-12-28



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der OPD Schwerin ab Bad Doberan nach Schwerin.



Donnerstag, 1948-12-30



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g mit Zusatzleistung Einschreiben innerhalb der OPD Schwerin ab Demmin nach Schwerin.



Donnerstag, 1948-12-30



Portorichtig frankierte Postkarte im Fernverkehr in die Britische Besatzungszone ab Schwerin nach Hehlrath.



Freitag, 1948-12-31



Portorichtig frankierter Brief im Fernverkehr bis 20 g innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone ab Zingst nach Leipzig.